FAQs – Häufig gestellte Fragen zu Laufgittern

Wozu wird ein Laufgitter benötigt?

Wenn Kleinkinder beginnen die Welt zu entdecken, kann nicht jeder Moment beaufsichtigt werden. Ein Laufgitter bietet einen durch eine Gitterbegrenzung abgetrennten sicheren Platz für Kleinkinder. So ist eine gepolsterte Grundfläche zum Spielen und Entdecken vorhanden und Eltern können unesorgt auch anderen Tätigkeiten im Haushalt nach gehen. Auch der Raum kann für kurze Zeit gewechselt werden.

Ab welchem Alter ist ein Laufgitter geeignet?

Ein Laufgitter kann schon ab ca. 8 Monaten beschafft werden. Auf jeden Fall, wenn das Kind anfängt sich zu drehen und zu robben. Genau mit bei diesen ersten Fortbewegungsversuchen bietet der Laufstall den notwendigen Schutz und Sicherheit.

Bis wann kann ein Laufgitter verwendet werden?

Dies lässt sich pauschal nicht beantworten, da sich jedes Kind anders entwickelt. Grundsätzlich ist ein Laufgitter ja kein „Parkplatz“ und wenn das Kind sich sicher fortbewegt und Treppen zum Beispiel durch Treppenschutzgitter abgesichert sind, ist auch freies Fortbewegen in der Wohung möglich. Also sollten alle Eltern selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt ist, dass Laufgitter nicht mehr zu verwenden. Seitens der Hersteller sind meist Gewichtsangaben vorgeben. So ist in einem Laufgitter Vergleich meist die Grenze bei ca. 14 – 16 kg.

Soll ich ein Holz- oder Kunststoff Laufgitter kaufen?

Bei Materialien haben Ihre Vor- und Nachteile. So biete Holz Laufgitter teilweise eine bessere Stabilität und sind robuster. Anderseites muss besonders auf eine saubere Verarbeitung geachtet werden, damit keine Splitter o.ä. auftreten. Kunststoff-Laufgitter sind häufig leichter und einfacher zu reinigen bzw. abzuwischen. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, was das optimale Material für seine Wohumgebung ist.

Was für Einstellungsmöglichkeiten bietet ein Laufgitter?

Laufgitter lassen sich an vielen Stellen flexibel einstellen. Dies bedeutet, dass zum Beispiel der Boden entsprechend der Körpergröße abgesenkt werden kann. Dies bedeutet, dass Kleinkinder, die noch nicht Stehen können, etwas höher vom Boden entfernt liegen können. Bei den ersten Stehversuchen sollte der Boden abgesenkt werden, damit im Stand nicht die Gitterstäbe überwindet werden können und das Kind rausfällt.

Welches ist das beste Baby Laufgitter?

Jeder hat seine eigene Erwartungshaltung an einen Laufstall und sollte sich im Vorfeld insbesonders zu Größe und der verfügbaren Fläche in der Wohung / Haus Gedanken machen, damit es nicht beim Aufbau zu Überraschungen kommt. Viele Eltern nutzen gerne ein Markenprodukt. Ein pauschal bestes Laufgitter gibt es nicht. Gegebenfalls kann ein Laufgitter Test im Internet bei der Wahl des besten Produktes helfen.

Alle Angaben ohne Gewähr.